Lesung: Hamburg. Sex City.

Lesung: 5.9.2020, 19 Uhr, Mellin Passage

Hamburg unter der Lupe: Rückblick auf die spektakulären Neunziger! Lesung mit Joachim Bessing.

Im Rahmen der Langen Nacht der Literatur 2020.
Aus heutiger Sicht kaum vorstellbar: Anfang der Neunziger Jahre war nicht Berlin, sondern Hamburg das popkulturelle Zentrum Deutschlands. Hier saßen die wichtigsten Werbeagenturen und Zeitschriftenverlage. Unterhalb dieser Corporate Culture entstand in St. Pauli aus dem Erbe von Hafenstraße, Punk und Roter Flora eine die Musikindustrie maßgeblich prägende Subkultur. Radikal feministische Diskurse, Gender Trouble, Riot Girls und die ständige Sorge, wie man von Hamburg aus mit kulturellen Mitteln das wiedervereinte Deutschland prägen kann; also all das, worum es in der Berliner Republik drei Jahrzehnte später noch immer geht. Im Hamburg der frühen Neunziger wurde all dies bereits durchlebt.

Joachim Bessing liest, Sebastian Hammelehle, Leiter des SPIEGEL-Kulturressorts, moderiert. 

Im Rahmen der Langen Nacht der Literatur 2020. Die Veranstaltung findet in der Mellin-Passage unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt. 

Eine Anmeldung per Mail an veranstaltung@felix-jud.de oder ein Kartenkauf vorab ist notwendig.

Eintritt: € 10,00.