Hiroshige, Kunisada: Stolz von Edo - 36 Vergnügungen

Ausstellung: 20.9. - 30.10.2021

Eindrucksvolle Bilder berühmter Edo-Orte mit Figuren von Kunisada und Landschaften von Hiroshige II. Diese charmanten, detaillreichen Szenerien fangen Momente aus dem täglichen Leben im alten Japan ein. Schönheiten werden beim Besuch von Schreinen und Tempeln gezeigt und genießen Unterhaltung. Äußerst attraktiv ist der Blick auf die Landschaft und die Wahrzeichen von Edo.




Die prachtvolle Sammlung polychromer Drucke diente als visueller Führer zur Kultur und Umgebung von Edo und zeigt Traditionen, Bräuche, lokale Feste und Delikatessen. 
Die ersten polychromen Drucke waren Kalender, die im Auftrag wohlhabender Mäzene in Edo hergestellt wurden. Sie stellten einen großen Fortschritt in der Holzschnitt-Technologie dar, da für jede Farbe ein separat geschnitzter Block verwendet wurde. Aus der inneren Rinde von Maulbeerbäumen gewonnenes Papier wurde bevorzugt, da es stark genug war, um zahlreichen Reibungen auf den verschiedenen Holzblöcken standzuhalten, und ausreichend saugfähig, um die Tinte und Pigmente aufzunehmen.


Utagawa Hiroshige II (geb. 1826; gest. 1869), auch bekannt als Shigenobu, war Hauptschüler des großen Meisters Hiroshige und einer der größten japanischen Holzschnittkünstler seiner Zeit.

Utagawa Kunisada (geb. 1786; gest. 1865) auch bekannt als Toyokuni III, war zu seiner Zeit der populärste, bedeutendste und finanziell erfolgreichste Zeichner japanischer Farbholzschnitte.