Matthias Naß und Katharina Sönksen | Buchvorstellung | Zeit meines Lebens. Erinnerungen eines Journalisten.

13. Dezember 2022 | 19 Uhr
Moderation: Prof. Dr. Michael Göring

Erinnerungen eines Journalisten
Die bewegenden Lebenserinnerungen eines der wichtigsten deutschen Publizisten.

Theo Sommer hat mehr als neunzig Jahre und vier deutsche Staaten erlebt: das »Dritte Reich«, die Bonner Republik, die DDR und das wiedervereinigte Deutschland.
Als langjähriger Chefredakteur und Herausgeber der Zeit war er einer der führenden politischen Publizisten in Deutschland. Dies ist sein Vermächtnis.

Theo Sommer beginnt seine Erinnerungen mit der Schulzeit in der NS-Ordensburg Sonthofen, dem großen Zusammenbruch und seinem demokratischen Erweckungserlebnis als einer der ersten Studenten in Schweden und den USA nach dem Krieg. Er beschreibt seinen Weg an die Spitze des deutschen Journalismus und porträtiert mittlerweile legendäre Kolleginnen und Kollegen wie Marion Gräfin Dönhoff, Rudolf Augstein, Henri Nannen und Helmut Schmidt. Kaum jemand, den der begabte Netzwerker auf der internationalen politischen Bühne nicht kannte.

Theo Sommer nimmt den Leser mit auf die aufregende Reise eines politischen Beobachters durch neunzig Jahre deutscher Geschichte und liefert ein Glanzstück der politischen Memoirenliteratur.

Das Haus Felix Jud war auf vielfältige Weise mit Theo Sommer verbunden. Er stimulierte maßgeblich das geistige Leben Hamburgs und war Teil vieler Felix Jud-Veranstaltungen.

Durch den Abend wird Prof. Dr. Göring führen, der mit der Tochter von Theo Sommer Katharina Sönksen und dem Journalisten Matthias Naß im Gespräch sein wird.

Karten (15 Euro) können via kontakt@felix-jud.de erworben werden oder sind vorab am Abend der Veranstaltung bei FELIX JUD erhältlich.


Bild Theo Sommer copyright by Jakob Boerne